Mitarbeiterveranstaltung „Die neue Starkregen-Gefahrenkarte als Arbeitsinstrument“

Livestream wurde beendet

Mitarbeiterveranstaltung „Die neue Starkregen-Gefahrenkarte als Arbeitsinstrument“

Starkregenereignisse gehen uns alle an: Bürger, Abwasserentsorger und Kommune. Für viele Kolleginnen und Kollegen aus den Fachämtern ergeben sich daher im Arbeitsalltag, aber auch im direkten Kontakt mit den Leipziger Bürgerinnen und Bürgern Berührungspunkte mit der Starkregen-Thematik.

Für eine wassersensible und klimagerechte Stadtentwicklung wurde von der Stadt Leipzig und den Leipziger Wasserwerken unter wissenschaftlicher Begleitung des Instituts für Wasserbau und Siedlungswasserwirtschaft der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur eine Starkregen-Gefahrenkarte entwickelt. Im so genannten Expertenmodus stehen Ihnen als Mitarbeiter zusätzliche digitale Karten, z. B. für Fließwege, Wassertiefen, Fließgeschwindigkeiten, Fließrichtungen (verschiedene Maßstäbe) und spezifische Abflüsse zur Verfügung. So kann Sie die Karte in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen, die Stadtentwicklung noch klimaangepasster voranzutreiben, langfristig wirkende Anpassungsstrategien vorzudenken und zu entwickeln und integrierte Anpassungsstrategien beispielsweise auch in Pilotprojekten umzusetzen.


Hier finden Sie weitere Informationen der Leipziger Wasserwerke.

Hinweise zum Chat

Wir bevorzugen die Nutzung des Firefox.
Sollten Sie im Internet Explorer das Chat-Symbol unten rechts nicht sehen, kopieren Sie bitte die komplette Internetadresse (strg + c) und fügen Sie diese im FireFox ein (strg + v). Die Nutzung des Chrome Browsers ist ebenfalls möglich.

Podiumsteilnehmer

Moderator

Michael Telling
Leipziger Wasserwerke, Manager Strategieprogramm

Experte

Michael Jana
Stadt Leipzig,
Leiter Verkehrs- und Tiefbauamt (VTA)

Experte

Dr. Ulrich Meyer
Leipziger Wasserwerke,
Technischer Geschäftsführer

Experte

Jens Riedel
Leipziger Wasserwerke,
Niederschlagswasser-Management

Experte

Peter Wasem
Stadt Leipzig,
Leiter Amt für Umweltschutz,
amt. Referatsleiter Nachhaltige Entwicklung
und Klimaschutz

Sie haben Fragen zur Baustelle?

Dann schreiben Sie uns. Wir beantworten diese gern  per E-Mail.